Geschichte

KRAPF & LEX Geschichte

 

Die KRAPF & LEX GmbH blickt bereits auf mehr als 60 Jahre Geschichte zurück.
Hier finden Sie eine kurze Chronik zu unserem Unternehmen.

 

1949

Firmengründung am 01.03.1949 durch Ernst Krapf und Eduard Lex als KG in Weiden, Bahnhofstrasse. Gegenstand des Unternehmens ist die Projektierung und Ausführung von  wärme-, kälte- und lüftungstechnischen Anlagen und Apparaten.

 

1953

erfolgte der Umzug auf das jetzige Firmengelände, Pressather Strasse.

1957

Ab 06.05.1957 Umwandlung in eine Einzelfirma durch Alleininhaber Eduard Lex nach dem plötzlichen Tod des Herrn Ernst Krapf im Oktober 1955.

In den folgenden Jahren Erweiterung des Produktionsprogramms durch die Fertigung von Lüftungsgittern für Schienenfahrzeuge und Druckkesseln für Sandstrahlanlagen.

1963

Bau eines Zweigbetriebes in Mitterdorf bei Roding.

1972

Nach dem Tod des Herrn Eduard Lex Übergang auf dessen Sohn Dipl.-Ing. Ernst Lex.

Das Produktionsprogramm wird um die Fertigung von Schleuderrad-Strahlanlagen und Konservierungsanlage erweitert.

1980

Erweiterung der Fabrikationshalle. Das Firmengelände umfasst nun 14.400 m².

1981

Der Heizungs-und Lüftungsbau wird ausgegliedert und firmiert als Krale Heizungs- und Lüftungsbau GmbH.

1986

das Produktionsprogramm umfasst: Druckluft-Strahlanlagen, Freistrahlanlagen, Schleuderrad-Strahlanlagen als Durchlauf-, Hängebahn-, Drehtisch- und Putzrotorausführung, sowie Kombinationen Sandstrahlgebläse als Ein- und vollautomatische Zweikammergebläse Injektor-Strahlanlagen. Lackier- und Konservierungsanlagen in Kombination mit Strahlanlagen, sowie als kombinierte Lackier- und Trocknungsanlagen, Farbspritzanlagen. Be- und Entlüftungsgitter für Diesel- und E-Loks, sowie Reisezüge und Omnibusse Entstaubungsanlagen, Filteranlagen, Klimaanlagen, Heizungsbau.

1989

Bau einer weiteren Fertigungshalle mit moderner Lackier-, sowie Strahlanlage.

1991

Bau eines gemeinsamen Verwaltungsgebäudes mit der Tochterfirma Krale Heizungs- und Lüftungsbau GmbH.

1993

Aufgrund der erweiterten Marktanteile im Fertigungsbereich Schienenfahrzeugzubehör erfolgte die Gliederung von Krapf & Lex in die Firmen: Krapf & Lex Verkehrstechnik und Krapf & Lex Oberflächentechnik.

2002

Wiedereingliederung der Firma Krale in die Oberflächentechnik.

2004

Es erweitert sich die Geschäftsführung der Krapf & Lex Oberflächentechnik um Johann Hösl und Peter Kammerer als geschäftsführende Gesellschafter. Das Unternehmen Krapf & Lex Oberflächentechnik firmiert eigenständig als GmbH.

2008

Die MW-Beteiligungsgesellschaft übernimmt 100% der Krapf & Lex GmbH.

2009

Erweiterung des Portfolio um Anlagen in den Anwendungen der Vakuum-, Kälte-, sowie Dampf- und Thermoöltechnik.

 

Der Geschäftsführende Gesellschafter Peter Kammerer scheidet aus der Geschäftsleitung aus. Herr Dipl.-Ing. Michael Werth tritt als geschäftsführender Gesellschafter der Geschäftsleitung bei.

2010

Den vier Geschäftsfeldern Oberflächen-, Versorgungs- und Umwelttechnik sowie  Dienstleistungen wird das Geschäftsfeld Industrial-IT hinzugefügt. Hier werden die Kompetenzen aus unseren Bereichen MSR, Steuerungsbau, Prozessdatenerfassung, Visualisierung sowie der Informationstechnik zusammengeführt.